Gut zu wissen

Vielleicht hast du, haben Freunde oder Bekannte "schlechte Erfahrungen" gemacht, weil sie durch Hypnose etwas erreichen wollten, das sich (weil vielleicht das nötige Quäntchen Selbstdisziplin fehlte) nicht erreichen ließ? Dann lass uns gemeinsam sehen, wie es vielleicht doch klappt. Zaubern kann auch ich nicht, doch ich werde dir gern ehrlich und klar zeigen, wie ich dir helfen kann, dein Ziel zu erreichen.

Unabhängig davon, ob oder welche Erfahrung du bisher mit Hypnose hattest - ich setze sie ein, um sinnvolle Prozesse anzustoßen, die es dir leichter machen, den Weg zu gehen, den DU gehen möchtest. Mein Ziel ist auch hier stets die Steigerung deines Wohlbefindens, deiner Zufriedenheit und inneren Ausgeglichenheit.

Hypnose ist wissenschaftlich anerkannt

Es geht also bei der Hypnose bzw. Trance-Arbeit keinesfalls darum, dir im unbewussten Zustand etwas "einzureden", dich gar einer "Gehirnwäsche" zu unterziehen. Hypnose wird in Ländern wie den USA oder England schon seit Jahrzehnten als anerkanntes Verfahren praktiziert und kann dir helfen, deinen Weg zu finden bzw. dein Ziel zu erreichen.

Hypnose ist seit 2006 anerkannt durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP) als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland (siehe hier).

Nach dem Gutachten des wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie(WBP) gilt Hypnotherapie bei Erwachsenen für die Behandlung (durch einen entsprechenden Therapeuten) in folgenden Anwendungsbereichen als wissenschaftlich anerkannt: Nach einer Studie der Universität Tübingen liegen Wirksamkeitsbelege zu folgenden Störungen vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, Sexualstörungen, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis (Einnässen).